Hilfeleistung
12.08.2017 um 22:06 Uhr
Hollenstedt
weiterlesen

Rettungsgasse
rettet Leben


Weiterlesen

zum Video

Truppmann-Ausbildung 2012

 

„Wir haben fertig!!!!“

 

 

Es ist vollbracht – mit der Abnahme am letzten Samstag haben die Feuerwehren in der Samtgemeinde Hollenstedt 14 neue, gut ausgebildete Anwärter in ihren Reihen.

 

In mehr als 70 Stunden Ausbildung wurden ihnen alle notwendigen Grundlagen für ihre kommende Tätigkeit als Truppmann mitgegeben. 6 Wochen lang haben diese 3 mal in der Woche sich zusammen gefunden, um zu lernen.

Den Abschluss der Ausbildung bildet dann stets die Abnahme durch den Kreisausbildungsleiter, der sich das praktisch Erlernte zeigen lässt, der den Teilnehmer in einem Prüfungsgespräch auf den Zahn fühlt und der mit Hilfe einer schriftlichen Prüfung auch das theoretische Wissen abfragt.

 

„Wir sind sehr zufrieden mit den Teilnehmern“, kommentierte der Gemeindeausbildungsleiter Sven Staack die Ergebnisse. „Wir können den Ortswehren gut ausgebildete und motivierte junge Kameradinnen und Kameraden übergeben.“

 

Selbstverständlich kann so eine Ausbildung nicht ohne die Unterstützung zahlreicher Helfer stattfinden. Und so ist den vielen Ausbildern und Unterstützern – ob direkt an der Ausbildung beteiligt oder im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf tätig – zu danken.

 

Folgende Teilnehmer haben die Ausbildung mit guten bis sehr guten Ergebnissen bestanden:

 

Stefan Bamann - FF Regesbostel

Carola Hincke - FF Appel

Kevin Hack - FF Hollenstedt

Mirco Junge - FF Hollenstedt

Lars Meyer - FF Hollenstedt

René Kochanski - FF Hollenstedt

Philip Stallbohm - FF Halvesbostel

Tim Meier - FF Halvesbostel

Rene Meier - FF Halvesbostel

Simon Hennings - FF Halvesbostel

Sandy Gillé - FF Regesbostel

Mareike Sievers - FF Regesbostel

Pascal Pinno - FF Drestedt

Marvin Beneke - FF Drestedt

 

 

Es folgt nun im Laufe der nächsten 2 Jahre die Truppmann 2-Ausbildung, die ebenfalls mit einer schriftlichen Prüfung abzuschließen ist. Parallel können die die jungen Einsatzkräfte schon an weiterführenden Lehrgängen wie Atemschutzgeräteträger oder Funk teilnehmen. Erst nach Beendigung der 2 Jahre und bestandener Abschlussprüfung gilt der Anwärter als vollständig ausgebildet.

Für die Ausbilder ist nach dem Lehrgang aber schon wieder vor dem Lehrgang und so beginnt in wenigen Tagen die Auswertung der abgelaufenen Truppmann 1-Ausbildung, um eventuell noch Verbesserungspotential zu entdecken.

 

 

 

Gruppe 1

 

 

Gruppe 2

Donnerstag, 22. Februar 2018

Designed by LernVid.com