Hilfeleistung
12.08.2017 um 22:06 Uhr
Hollenstedt
weiterlesen

Rettungsgasse
rettet Leben


Weiterlesen

zum Video

Der Anfang ist geschafft

Eine 6-wöchige praktische und theoretische Ausbildung gehören zum grundlegenden Ausbildungsprogramm eines jeden Feuerwehrmitgliedes.

In 70-stündiger intensiver Ausbildung wurden die Teilnehmer in verschiedenen Grundlagen des Feuerwehrwesens geschult. Diese umfassten unteranderem die Fahrzeug - und Gerätekunde, Rechtsgrundlagen, sowie die technische Hilfeleistung. An den Wochenenden wurde dann das theoretische Wissen in der Praxis verinnerlicht. Hier galt es dann, bei mehreren

Einsatzübungen, die verschiedenen Aufgaben und Handgriffe beim Löscheinsatz zu erlernen. Den Abschluss der Ausbildung bildetet auch diesmal die Abnahme durch Kreisausbildungsleiter Hans-Ulrich Dederke, der sich das praktisch Erlernte zeigen lässt und in einem Prüfungsgespräch den Teilnehmern auf den Zahn fühlt.
Eine schriftliche Prüfung, in der auch das theoretische Wissen abfragt wird, rundet dann das Ganze ab.Wie erwartet, zeigten die Prüflinge eine hervorragende Leistung, die sich im Gesamtergebnis wiederspiegelte.
Das erfahrene Ausbilderteam um den Gemeindeausbilder Sven Staack, konnte somit gut ausgebildete und motivierte Kameradinnen und Kameraden in die einzelnen Wehren übergeben.

v.l.n.r. Nico Jobmann, Marcel Niemann, Marc Hoffmann, Hendrik Gabeler, Nico Namari, Laura Schneider,
Niklas Stragis, Janina Gehoff, Dominik Globeschütz, Natalie Schneider,
Jan-Frederik Schröder, Bianca Beier, Patrizia Storm

Donnerstag, 22. Februar 2018

Designed by LernVid.com