Hilfeleistung
12.08.2017 um 22:06 Uhr
Hollenstedt
weiterlesen

Rettungsgasse
rettet Leben


Weiterlesen

zum Video

Ehrungen und Beförderungen bei der Jahreshauptversammlung in Halvesbostel

HALVESBOSTEL. Große Ehrungen und Beförderungen standen dieses Jahr im
Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Halvesbostel.

Für 40 Jahre treue Dienste wurde der 1. Hauptfeuerwehrmann Günter Stemmann
vom Abschnittsleiter Elbe, Volker Bellmann, ausgezeichnet. Der heute 62-jährige Familienvater
erinnert sich, dass er vom damaligen Ortsbrandmeister angesprochen wurde, ob er nicht bei
der Freiwilligen Feuerwehr Halvesbostel mitmachen wolle. „Damals bekamen die Feuerwehrleute Funkgeräte auf Ihr Fahrzeug und da ich vom Beruf Elektriker war, konnten sie mich gut gebrauchen.“ So übernahm Günter Stemmann sogleich auch die Funktion des Funkwartes, die er 20 Jahre pflichtbewusst und mit Leidenschaft ausführte.
Für 25-jährige aktive Dienstzeit wurde der Hauptfeuerwehrmann Werner Hennings ausgezeichnet.
„Es ist mir ein großes Anliegen und meine Pflicht, das Wissen und Können zu besitzen, mein
Eigentum im Brand- oder Katastrophenfall auch verteidigen zu können.“ sagte er auf die Frage,
was die Beweggründe waren, in die Feuerwehr einzutreten. Der 58-jährige Pensionär, der auch
im Schützen- und Sportverein sehr aktiv ist, war 10 Jahre in der Funktion des Schriftführers
in der Wehr tätig und konnte seine Leidenschaft für die Freiwillige Feuerwehr auf seine beiden
Söhne übertragen, die auch aktive Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Halvesbostel sind.            Die dritte Ehrung erhielt an diesem Abend Brandmeister Thomas Brümmer für 25-jährige
aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr. Der 44-jährige Familienvater ist im Jahr 1986
im Alter von 17 Jahren in die Freiwillige Feuerwehr in Nindorf eingetreten, als in seinem Ort
zwei große Scheunen in Flammen aufgingen und er sich entschloss, seinen Beitrag für die
Gemeinschaft mit den Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr zu leisten. Schon damals war er als
stellvertretender Ortsbrandmeister tätig, bevor es ihn der Liebe wegen nach Halvesbostel zog.
Nach kurzer Zeit als Gruppenführer wurde er auch hier in die Position des stellvertretenden
Ortsbrandmeisters gewählt. Nach 10-jähriger Amtszeit übernahm er dann letztes Jahr die
Führung der Freiwilligen Feuerwehr Halvesbostel.

Der Feuerwehr Halvesbostel gehören momentan 32 aktive Mitglieder an. Insgesamt musste die     Wehr zu 6 Einsätzen ausrücken. Hier gilt es die Unterstützung beim Brandeinsatz bei der Firma Nordfrost in Hollenstedt, sowie die Hilfeleistung beim Jahrhunderthochwasser besonders zu erwähnen.

Bei Wahlen wurde der amtierende Pressewart Peter Lemmermann wiedergewählt.

Zum Ende der Versammlung beförderte Gemeindebrandmeister Carsten Beneke, Dirk Dresen
zum Oberlöschmeister, Heinrich Stallbohm zum Hauptlöschmeister, sowie Thomas Brümmer
zum Brandmeister.

v.l.n.r Volker Bellmann, Thomas Brümmer, Günter Stemmann,Werner Hennings,Carsten Beneke

v.l.n.r SG-BGM Heiner Albers, Thomas Brümmer, Heinrich Stallbohm, Dirk Dresen, Carsten Beneke

Donnerstag, 22. Februar 2018

Designed by LernVid.com