Hilfeleistung
12.08.2017 um 22:06 Uhr
Hollenstedt
weiterlesen

Rettungsgasse
rettet Leben


Weiterlesen

zum Video

FF Hollenstedt

Besondere Ehrung der Feuerwehr Hollenstedt

 

Eine besondere Ehrung konnte der Kreisbrandmeister Volker Bellmann bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hollenstedt aussprechen. Der langjährige Ortsbrandmeister der Wehr, Karsten Lange, wurde für seine 40-jährige aktive Dienstzeit geehrt.

Neben den 12 Jahren als Ortsbrandmeister der Stützpunktwehr hat sich Karsten Lange auch viele Jahre in der Kreisbereitschaft Fachzug Deichverteidigung/Personalreserve als stellvertretender Zugführer engagiert. Zuvor war er in der Ortswehr bereits als Gruppen- und Zugführer tätig.

Als Ortsbrandmeister hat es Karsten Lange verstanden, die Leistungsfähigkeit der größten Ortswehr in der Samtgemeinde Hollenstedt auf einem hohen Level zu halten. Die Gründung der ersten Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde geschah ebenfalls unter seiner Verantwortung.

Bereits vor längerer Zeit hatte Karsten Lange angekündigt, nicht erneut für die Funktion des Ortsbrandmeisters zur Verfügung zu stehen. Entsprechend war es Aufgabe des Ortskommandos, Gespräche für erine Nachfolgeregelung zu führen. Sehr schnell konnte der heutige stellvertretende Ortsbrandmeister Marco Staack einen Vorschlag für die Nachfolge vorlegen, der nun auch mit großer Mehrheit von den anwesenden Aktiven so gewählt wurde. Demnach stellt sich Marco Staack als zukünftiger Ortsbrandmeister zur Verfügung, während mit Till Wedel und Sven Staack erstmals zwei Stellvertreter ihr Amt antreten werden.

Die Ortswehr ist mit 52 Aktiven in der Einsatzabteilung, 27 Kindern und Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr und 17 Kindern in der Kinderfeuerwehr sehr gut aufgestellt. Ergänzt wird das noch durch 17 Mitglieder in der Altersabteilung.

Die Einsatzzahlen 2016 sind im Vergleich etwas zurück gegangen, was insbesondere daran liegt, dass wetterbedingte Lagen in 2016 kaum auftraten. Große wie kleine Lagen, Einsätze zum Schmunzeln oder auch traurige Situationen wurden abgearbeitet. In wöchentlichen Diensten und Übungen wird der Kenntnisstand hoch gehalten.

Die Feuerwehr Hollenstedt ist aber auch noch für das dörfliche Leben in Hollenstedt überaus engagiert. Blutspenden, Maibaum aufstellen, Herbstmarkt und Entenrennen, Laternenumzüge und Begleitung des Schützenvereins sowie der Hollenstedter Weihnachtsmarkt sind hier als Beispiele zu nennen.

Neben der Führung galt es auch, diverse Funktionen neu zu wählen oder zu bestätigen. Dabei wurden Christian Gauls und Leon Ebeling zu Gerätewarten gewählt. Einstimmige Abstimmungsergebnisse gab es auch bei: Rainer Möller - Sicherheitsbeauftragter; Karsten Maack - Kassenwart; Martin Rodrigues - Funkwart; Benjamin Krebs - Bekleidung; Gerd-Dieter Ritscher - Festausschuss; Kim Künne - Kinderfeuerwehrwartin; Sven Staack - Öffentlichkeitsarbeit; Dominik Globuschütz - Kassenprüfer sowie Janina Tödter und Kevin Hack als Jugendfeuerwehrwarte.

Grußworte der Gäste rundeten die Versammlung ab. Dabei dankten neben dem Gemeindebrandmeister Carsten Benke auch der Bürgermeister Heiner Albers, der neue Vorsitzende des Feuerschutz-Ausschusses Rüdiger Kummer sowie der Vorsitzende des Fördervereins Heinz Ahlfeld den Kameraden. Kreisbrandmeister Volker Bellmann berichtete von den Aktivitäten auf Kreisebene.

Den Abschluss bildeten wie stets Ehrungen und Beförderungen. Neben der Ehrung für den Ortsbrandmeister Karsten Lange wurde Stephan Ahrens für sein 25-jährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Folgende Aktive wurden in den nächsthöheren Dienstgrad befördert: Moritz Westphalen, Mirko Cohrs, Leon Ebeling, Dominik Globuschütz, Niklas Jansen, Kevin Hack, Dominik Fürch, Patrick Künne, Patrick Barkow.

 

 

 

Donnerstag, 22. Februar 2018

Designed by LernVid.com